Auswirkungen der Corona-Pandemie im SSMGV
© SSMGV der Vorstand : Webseitenentwicklung und Pflege : Udo Waßmann , Tondernstraße 13 , 22880 Wedel , Tel. 04103-4259 Stand : Juni 2021
Home Über uns Vorstand Chorleitung Kontakte Termine Besetzung Gästebuch Impressum Bildergalerie Mitgliederbereich Aktuelles
Willkommen auf unserer Homepage Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein von 1886 e.V.
Satzung zurück zurück
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Spitzerdorf-Schulauer MGV Zum Jahreswechsel 2019/2020 tauchte im Weltgeschehen eine neue Krankheitsform auf. COVID-19 eine Atemwegserkrankung mit tödlichem Ausgang“ Erstmalig kam die Nachricht Ende November 2019 aus Wuhan/China Unser Singbetrieb war zu dieser Zeit noch nicht beeinflusst. Am Mittwoch, 08.Januar 2020, leitete unsere neue Chorleiterin, Frau Camelia TRAPP, ihren „Ersten Übungsabend“ mit Bravour und gleich 3 Tage später zwei Geburtstags-Ständchen (80 Jahre) am selben Tage. Am 06.Februar konnten wir unsere Jahreshauptversammlung durchführen und 3 Tage später am 09.Februar unser traditionelles Grünkohlessen bei LADIGES in Holm begehen. Unser langjähriger Festausschuss-Obmann Günter Ackermann hatte den bekannten Jochen Wiegand herangeholt, der die Anwesenden zum Mitsingen motivierte. Auch unser langjähriger Bass-Solist, Hans Hoff, ließ es sich nicht nehmen, sein „Ik hev mol een Hamborger Veermaster seen“ zu singen. Das dieser 09.Februar die letzten großen Auftritte von Günter Ackermann und Hans Hoff waren, konnte da keiner ahnen. Die Corona-Pandemie machte sich seit Mitte Januar 2020 in Europa breit und überschwemmte die Staaten. Unser Günter Ackermann wurde am 22.03. mit Corona-Verdacht ins Krankenhaus HH-Rissen eingeliefert und verstarb dort am 08.04. Der Sangesbruder Werner Uhrig wurde mit Corona-Verdacht am 25.03. ins Krankenhaus Elmshorn eingeliefert. Er verstarb nach 1-jähriger Leidenszeit in Krankenhäusern am 23.03.2021. Die Corona-Pandemie-Auflagen verstärkten sich. Am SO 15.März 2020 gaben wir als Vorstand die Meldung an alle Sänger heraus: Aufgrund der Corona-Pandemie wird ab sofort der Singbetrieb und öffentliche Auftritte eingestellt Diese Meldung ging per e-mail und Telefonat heraus. Was da durch diese Pandemie auf uns zu kam, war unübersehbar. Das Heft des Handelns wurde uns aus der Hand genommen. Es hieß nur noch: Abwarten-abwarten-abwarten.
Am 10.Juni war es möglich, eine kleine Vorstandssitzung durchzuführen. Ergebnis: Bis zum Ablauf der Sommerferien am 08.August keine Aktivitäten. In der Sommerzeit gab es dann Lockerungen in den Corona-Auflagen. So führten wir 3 Info-Abende für die Sänger durch. Mittwoch, 19.August Mittwoch, 16.September Mittwoch, 14.Oktober In der Aula der EBG, unserem Übungsort, durch. Hier konnten wir die Auflagen „Sitzen im großen Abstand“ durchführen. Zwischendurch erhielten die Sänger Info-Mitteilungen per Post. Ab November 2020 wurden die Corona-Auflagen wieder verstärkt. Unser beliebtes und geselliges Treffen zur Weihnachtszeit fiel aus. Unser Sängerjahr 2020 ging sang- und klanglos (im Sinne des Wortes) zu Ende. Das Jahr 2021 begann so, wie sich das alte Jahr verabschiedete. Keine gesanglichen Aktivitäten. Aktivitäten (Veränderungen) gab es bei der IST-Stärke der aktiven Sänger. Wenn wir im Jahre 2019 noch 38 aktive Sänger waren, schrumpfte diese Zahl 2020 auf 30. 2 junge Sänger kündigten Ende 2019 aus beruflichen Gründen und einer aus Gesundheitlichen-Gründen. Es verstarben fünf lang- jährige verdiente Sänger. Günter Ackermann am 08.04.20 im 85.Lebensjahr Hans Hoff am 17.06.20 im 87 Lebensjahr Norbert Wolff am 09.11.20 im 86.Lebensjahr Werner Uhrig am 23.03.21 im 83. Lebensjahr Max Schwartz am 05.04.21 im 87. Lebensjahr Wir mussten weiterhin den Verlust unser einziges weibliche passive Mitglied und frühere Stadtpräsidentin, Frau Sabine Lüchau,, beklagen. Sie starb am 26.07.20 im 80.Lebensjahr und am 11.10.20 unser ehemaliger Sänger und Solist Günter Höhs im 84.Lebensjahr. Der Schrumpfungs-Prozess hielt 2021 nicht auf. Heinrich Röhling unser ältester und aktivster Sänger (91 Jahre alt und seit dem 5.8.1966 Sänger im 1.Bass) trat im April 2021 als aktiver Sänger zurück. Es war Beisitzer im Vorstand und führte die Teilnahmeliste der Sänger seit 46 Jahren.
Zur Zeit führt der in diesem Jahr 135 Jahre alte Spitzerdorf-Schulauer MGV gerademal 29 aktive Sänger in seiner Liste. Um weitere Schrumpfungen aufzufangen, sind wir dringend auf Ver- stärkung der Sängerfamilie angewiesen. Die Lockerungen der Corona-Pandemie-Auflagen ließen es zu, dass wir am Freitag, 04.Juni, unsere Jahreshauptversammlung bei LADIGES in Holm durchführen konnten. Nach langer Zeit des Nichtstun konnten wir unsere Weichen für einen Neubeginn stellen. Seit dem 09.Juni sind wir wieder im Singbetrieb. Jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr in der Ernst-Barlach-Gesamtschule Im Tinsdaler Weg. (in der Aula) Wer uns kennenlernen und mitmachen möchte, einfach ungezwungen melden. Macht mit und helft dem Chor beim Aufbau für die Zukunft Wir freuen uns auf jeden neuen Sänger. Wir möchten in diesem Jahr nachstehende Termine wahrnehmen: Sonntag, 17. Oktober 2021, ab 10:45 Uhr Auftritt in der KURSANA , Gorch-Fock-Straße 4 40 Minuten Martinee-Veranstaltung Sonntag, 24. Oktober 2021, ab 11:00 Uhr Unsere Feier zum 135jährigen Jubiläum bei LADIGES in Holm Sonntag 05. Dezember 2021, ab 17 Uhr Vorweihnachtliches Konzert im Barlach-Saal Bernd Schumacher 1. Vorsitzender