Die Stimme Wedel, November 2019
Vorsitzender Bernd Schumacher , Vosshagen 74, 22880 Wedel, Tel. 84910 , Stadtsparkasse Wedel IBAN : DE352215173000000002038
Am Freitag, 29.März 2019 nahmen wir an der Wedeler Chornacht teil, die zum letzten Mal unter der Gesamtleitung von Mathias Christian Kosel stattfand. Das Motto in diesem Jahr lautete "Nordish by Nature" . Insgesamt vier Chöre unterschiedlicher Ausrichtung und Größe standen in diesem Jahr auf dem Programm. Den Anfang machte Kosels Chor Vocalion , der künstlerisch anspruchsvolle Vokalmusik aus dem 16. Jahrhundert und zwei neuere Stücke einstudiert hatte. Dann waren wir, die “Spitzerdorfer“ an der Reihe. Unter anderem wurde von uns das Chorstück “Landkjending“, op.31 von Edward Grieg, das schwedische Volkslied “Värmeland“ und das Schleswig-Holstein Lied “Fern im Hohen Nord“ gesungen. Nach der Pause kamen die 19 Damen und Herren des Vokalensembels Choriosum auf die Bühne und brachten plattdeutsches und skandinavisches Liedgut mit Einfühlungsvermögen und vielen leisen Tönen zu Gehör. Jung und Alt begeisterte dann Chorist, der Chor des Rist Gymnasium. Mit ihrer Performance von Simon and Garfunkels Scarborough Fair, Stings Every Breath You Take und John Lennons sorgte Chorist für tobenden Applaus. Alle Chöre zusammen sangen zum Abschluss des Abends die Finlandia-Hymne von Jean Sibelius . Es heißt ja neue Lieder einzustudieren sei nicht so mühsam wie altbekanntes aufzufrischen. Mit dem Programm für die Chornacht kamen wir jedoch schon an unsere Grenzen. Es war ein Abend der schönen Stimmen und, wenn es nach dem scheidenden musikalischen Leiter der Wedeler Musiktage Mathias Kosel geht, bestimmt auch nicht die letzte Chornacht. Es gibt aber natürlich auch Kritik zur Durchführung so eines Mamut-Konzertes. So fällt es unseren Sängern doch schon sehr schwer, die Zeit zwischen den Auftritten durch endlose Warterei in einem der zur Verfügung stehenden Klassenräume zu überbrücken. Uns alljährlicher Auftritt anlässlich des Ochsenmarkt es fand am Samstag, 27.April 2019 statt. Da wir für die Übungsarbeit für die Chornacht viel Zeit aufgewandt hatten und der letzte Montag vor dem Event auf dem Festplatz wegen des österlichen Feiertages ausfiel, blieb uns diesmal nichts anders übrig, als direkt vor dem Ochsenmarktauftritt einen zusätzlichen Übungstermin einzuschieben. So waren wir kräftig eingesungen, als wir die Bühne im Festzelt betraten. Durch Urlaub und krankheitsbedingte Ausfälle bei den Sängern bot sich dem Publikum mit dem stark verkleinertem Chor ein eher ungewohntes Bild. Nur 20 Sänger standen auf der Bühne im Festzelt, das in diesem Jahr mittendrin im Jahrmarktgetöse stand. Wir mussten gegen die laute Beschallung des gegenüber des Festzeltes aufgebauten Fahrgeschäfts singen. Trotzdem konnten wir den Auftritt als Erfolg verbuchen. Nur vier Tage später, am 1.Mai2019, haben wir uns am Roland versammelt, um die Aufstellung des Maibaumes zu begleiten. Das Wetter zeigte sich nicht von der besten Seite. Der stark verkleinerte Chor konnte aber auf die Unterstützung der Kinder aus der Altstadtschule bauen. Das Lied „Hallo hier Wedel“ wurde dann gemeinsam angestimmt. Um mehr Publikum zu erreichen, war schnell die Idee geboren, so eine Zusammenarbeit mit Wedeler Kinderchören zur festen Einrichtung werden zu lassen.